E-Reader

Krimi auf dem Schirm

A A A

1000 Bücher, die zusammen nur an die 200 Gramm wiegen und kaum Platz wegnehmen – vor Jahren ein unvorstellbares Phänomen. Heute „normal“. E-Reader haben den Markt erobert. Wie beim Klassiker aus Papier, leisten Klebstoffe auch hier einen wesentlichen Beitrag was Stabilität und unendliches Lesevergnügen angeht.

Foto: © daniilantiq2010 – Fotolia.com

Die nächste Reise steht an. Endlich Zeit, die spannende neue Krimireihe des Lieblingsautors zu lesen, den einfühlsamen Roman, der schon seit Wochen zu Hause wartet, und die ein oder andere Fachzeitschrift. Das Wörterbuch darf ebenfalls nicht fehlen, falls es unterwegs Verständigungsprobleme gibt. Eigentlich viel zusätzliches Gewicht für die bereits vollgepackte Tasche. Wie gut, dass die Bücher sich alle auf dem E-Reader befinden. Zu dem digitalen Lesevergnügen verhelfen verschiedene Arten von Klebstoffen. So ist die gesamte Elektronik der Leitplatte geklebt. Hierbei kommen elektrisch leitfähige Klebstoffe zum Einsatz, die auf den Pikoliter genau dosiert werden können.

E-Books, E-Reader, Bücher, Romane, Krimi, LED, Display, Klebstoffe, Kinder, Lesen

Egal ob Krimi oder Roman, Sachbuch, Fachzeitschrift oder Tageszeitung
– dem Lesevergnügen sind mit dem
E-Book keine Grenzen gesetzt.
Foto: © Anatoliy Samara – Fotolia.com

Das Hauptmerkmal eines E-Readers ist sein Display, das sich wie Papier liest. Lichthärtende Klebstoffe helfen, damit das Display einelange Lebensdaueraufweist und auch stärkeren Belastungenstandhält. Die temperatur- und lichtbeständigen Klebstoffe werden zur Kantenversiegelung eingesetzt und schützen die Displays vor eindringender Feuchtigkeit. Sie zeichnen sich durch eine absolute

Dichtheit aus und ermöglichen eine hohe Festigkeit sowie transparente Klebungen. Durch Bestrahlung mit UV-Licht oder sichtbarem Licht, härtet der Klebstoff in Sekunden aus und trägt damit zu einem schnelleren Herstellungsprozess bei. Die sehr kontrastreiche Anzeigetechnik auf Basis elektronischen Papiers bietet die gleichen Vorzüge wie ein Buch: Das gut lesbare Schriftbild mit hoher Auflösung strengt die Augen kaum an und auch bei direkter Sonneneinstrahlung bleibt alles gut lesbar. Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung ist es nun sogar möglich, im Dunkeln zu lesen; ohne zusätzliche Leselampe. Das Display selbst leuchtet zwar nicht, aber kleine LEDs, dieam Rand des Geräts eingebaut sind, verteilen das Licht über das gesamte Display.

Foto: © Eisenhans – Fotolia.com

Und auch hier sind Klebstoffe beteiligt. Spezialklebstoffe mit hoher Klebkraft, Licht- und Wärmestabilität sowie
hoher Feuchtigkeitsresistenz und optischer Transparenz werden bei der Herstellung von LEDs eingesetzt. Sie ermöglichen das Fixieren des empfindlichen Chips der LED.

Titelbild: © daniilantiq2010 – Fotolia.com