Alternative fürs Pferd

Kein Stress mehr beim Schmied: Hufbeschlag kleben

A A A

IVK, Industrieverband Klebstoffe, Klebstoffe, Kleber, Kleben fürs Leben, kleben-fuers-leben, Onlinemagazin, Online-Magazin, Kleben, Nachhaltigkeit, Umwelt, Klebstoff-Hersteller, Tattoo, Na, mal Lust auf ein Tattoo für eine Woche?, BvB, Echte Liebe, BVB, Borussia Dortmund, Fan, Fussball, Körperschmuck, Pflaster, Beauty, Rubbeltattoos, #kommkleben, kommkleben, komm kleben,

Innovativ und unkompliziert: Klebebeschläge sind die ideale Alternative für starke und gesunde Pferdehufe. Foto: © turfcord GmbH

Download

Viele Pferdefreunde kennen das: Es ist laut, es ist heiß, es ist anstrengend. Die Situation beim Hufschmied artet oft in puren Stress aus – für Pferd und Halter. Klebebeschläge geben dem permanenten Hufschutz eine völlig neue Perspektive.

Gerade wenn Pferde viel auf hartem, steinigem oder geteertem Untergrund laufen, ist ein geeigneter Schutz des Hufs besonders wichtig. Dieser sorgt dafür, dass sich die natürliche Hornschicht nicht zu schnell abnutzt. Bei einem starren Hufeisen wird der Hufmechanismus – also das Dehnen und wieder Zusammenziehen bei jedem Schritt – allerdings stark eingeschränkt. Außerdem wachsen und verändern sich Pferdehufe ständig.

Hier liegt einer der großen Vorteile des klebbaren Beschlags: Er ist elastisch, weich und flexibel. Durch die besondere Beschaffenheit des Materials (Elastomer) wird das Wachstum der Hornkapsel kaum bis gar nicht eingeschränkt. Der Beschlag wächst sozusagen mit, was sich positiv auf den kompletten Bewegungsapparat des Pferdes auswirkt. Bei dem verwendeten Klebstoff handelt es sich um einen wasserfesten Cyanacrylat-Klebstoff, kurz: Sekundenkleber. Auch Ausritte im Winter, bei Regen und Schnee, stellen also kein Problem dar. In der Regel hält der geklebte Hufschutz mindestens genauso lange wie ein normales Eisen.

Weiterer Pluspunkt in Sachen Gesundheit: Das im Vergleich zum Eisen geringe Gewicht des Beschlags schont die Sehnen und Gelenke. Außerdem besteht ohne Aufbrennen und Nageln keine Gefahr, das Horn zu verletzen. Bereits geschädigte oder kranke Hufe können sich erholen und gesund nachwachsen.

Die Anbringung der Klebebeschläge verläuft absolut stressfrei. Gerade für ängstliche sowie geräusch- oder geruchsempfindliche Tiere sind sie daher die ideale Alternative. Und steht ein Wechsel an, funktioniert das Abnehmen der Klebebeschläge wie bei normalen Eisen: vom Huf hebeln und eventuell anhaftende Klebstoffreste glatt feilen. Starke Hufe, gesunde Pferde und glückliche Reiter – Klebstoffe machen’s möglich!

Titelbild: © turfcord GmbH

 

Weitere Artikel:

Goldrichtig eingerahmt

IVK, Industrieverband Klebstoffe, Klebstoffe, Kleber, Kleben fürs Leben, kleben-fuers-leben, Onlinemagazin, Online-Magazin, Kleben, #kommkleben, kommkleben, komm kleben, Nachhaltigkeit, Umwelt, Klebstoff-Hersteller, verkleben, verklebt, Korsetts aus Klebstoff, Korsett, Chic und bequem statt statisch und hart, orthopädischen Korsetts, Fraunhofer-Institutes, Fraunhofer

Korsetts aus Klebstoff

IVK, Industrieverband Klebstoffe, Klebstoffe, Kleber, Kleben fürs Leben, kleben-fuers-leben, Onlinemagazin, Online-Magazin, Kleben, Nachhaltigkeit, Umwelt, Klebstoff-Hersteller, Bienen, Bienenkönigin, Gelée royale, Bienenvolk, Futtersaftdrüse, Bienenstock, #kommkleben, kommkleben, komm kleben,

Ein Klebstoff für die Königin