Einkaufen leicht gemacht

Gut kaschiert

A A A

Der Kühlschrank zu Hause ist leer und der Magen knurrt – ab in den Supermarkt! Wo sonst gibt es eine solche Vielfalt an Produkten? Die Regale sind voll mit Leckereien, die fein säuberlich verpackt auf unseren Einkauf warten. Klebstoffe haben sich auch hier versteckt.

Egal was wir benötigen, es ist in irgendeiner Form sicher umhüllt, in Tüten, Beuteln, Dosen, Schachteln oder Flaschen. Fleisch und Käse bleiben länger frisch, das Aroma des Kaffees kann nicht entfliehen, abgepackte Suppen bleiben trocken, Milch und andere Getränke laufen nicht aus. Verpackungen ermöglichen uns den Zugang zu den auf dem Markt verfügbaren Produkten. Auch der Transport von der Produktionsstätte in den Markt und schließlich zu uns nach Hause wäre ohne sie undenkbar.
Und ohne Klebstoffe gäbe es keine Verpackungen. Eine Vielzahl an Klebstoffen kommt bei deren Herstellung zum Einsatz – abhängig von Funktion, Inhalt und Verwendungszweck. In der Lebensmittelbranche sorgen Verpackungen aus Papier und Karton für eine sichere Hülle für vorwiegend trockene Nahrungsmittel mit langer Mindesthaltbarkeit: Nudeln in Tüten, Kartoffeln im Beutel oder Teebeutel und Cornflakes in geklebten Faltschachteln. Für die Produktion oder bei der Verwendung solcher Verpackungen werden häufig Dispersionsklebstoffe verwendet.

Kaschierklebstoffe für flexible Verpackungen

Nach einem anstrengenden Tag fehlt einem schon mal die Lust zu kochen. Kein Problem, denn mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Fertiggerichten und Tiefkühlkost: Pizza, Lasagne, ja sogar Currywurst und komplette Gerichte können fertig gekauft und lediglich in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmt werden. Tief- und hochtemperaturbeständige Klebstoffe ermöglichen die Herstellung der Tiefkühl- und Mikrowellenverpackungen, die aus undurchlässigen Materialien wie Verbundfolien bestehen. Eine kleine Menge an Kaschierklebstoffen (in vielen Fällen circa 1g/m²) reicht zur Herstellung von Verbundfolien aus, die bei einer Geschwindigkeit von bis zu 300 m/min produziert werden. Die Fertigstellung leichter und flexibler Verpackungen ist ohne Kaschierung nicht möglich. Je nach Verpackung und zu klebenden Materialien (Papier, Plastik- oder Aluminiumfolien) werden zwei bis vier Schichten in der Kaschiermaschine mit Hilfe von Kaschierklebstoffen zusammengefügt. Das Ergebnis: ein Verbundmaterial. Saure Saucen, essig- oder andere säurehaltigen Lebensmittel stellen besonders hohe Anforderungen an flexible Verpackungen. Sie können die Verpackungen samt Klebstoffe, mit denen die Verbundfolien kaschiert sind, angreifen. Damit die Beständigkeit von Lebensmittelverpackungen erhöht wird, kommen hier besonders widerstandsfähige Kaschierklebstoffe zum Einsatz. Diese Klebstoffe zeichnen sich nach dem Aushärten durch eine hohe Temperaturbeständigkeit aus.

Titelfoto: © Art Allianz – Fotolia.com