Einsatz im Garten

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

A A A

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, lockt es die meisten Menschen nach draußen. Was gibt es da Schöneres als einen eigenen Garten? Entspannen, sich von niemandem stören lassen und einfach den Blick ins Grüne genießen. Gartenliebhaber sehen dann schnell, wo noch gearbeitet werden muss, damit die Wohlfühl-Oase perfekt ist.

Der Garten ist für viele Hobby-Heimwerker ein Ort, an dem es immer etwas zu tun gibt. Dazu gehört auch die Realisierung großer Wünsche wie ein neuer Teich oder Pool. Klebstoffe helfen nicht nur, die Teichfolie zu verlegen.

Gartenteich, Idylle, Klebstoffe, Teichfolie, PVC-Folie

Klebstoffe rund um den Teich? Und ob! Zur Verlegung der Teichfolie.
Foto: © sera

Teich

Ein Teich ist ein Blickfang. Seerosen, geschickt platzierte Steine und Schilf sowie Binsen verleihen dem Gartenteich Vitalität und Individualität. Doch kein Gewässer ohne die richtige Verarbeitung einer Teichfolie. Sie ist für die langfristige Abdichtung von Garten-, Schwimm- oder Fischteichen elementar. Gerade dann, wenn nicht auf vorgefertigte Teichbecken aus Hartplastik zurückgegriffen wird.
In der Regel gibt es zwei gängige Varianten, einen Teich anzulegen. Die etwas aufwändigere Methode ist der betonierte Gartenteich. Hierbei wird zunächst ein Erdloch ausgehoben, das anschließend auszementiert wird. Dann folgt das Aufkleben der Teichfolie. Dazu wird der Untergrund mehrfach mit einem speziellen Klebstoff bestrichen, erst im Anschluss folgt die Beschichtung der Folie. Diese muss dann nur noch sorgfältig faltenfrei angedrückt werden. Am besten verarbeiten lässt sich PVC-Folie. Um ihre elastischen Eigenschaften nicht einzuschränken, werden weichmacherbeständige Klebstoffe eingesetzt. Bei der zweiten Variante wird das ausgehobene Erdloch einfach mit mehreren Folienbahnen ausgelegt. Klebstoffe dichten dabei die Nähte zuverlässig ab.

Pool, Klebstoffe, Sommer, Freizeit, Schwimmen, PVC-Folie

Auch beim Pool geht nichts ohne Klebstoffe.
Foto: VitrA Fliesen

Pool

Sich im Sommer jederzeit abkühlen können, zur Stärkung der Gesundheit täglich Bahnen ziehen – diesen Luxus gestattet ein Pool. Die Abdichtung des Untergrundes erfolgt bei den meisten Pool-Konstruktionen ebenfalls über die Klebung von PVC-Folie, mittels Kontaktklebstoffen. Hier werden sowohl Folie als auch Beton mit dem Klebstoff eingestrichen und anschließend zusammengefügt. Teiche sowie Pools gehören zu den eher großen Projekten, doch was ist mit den alltäglichen Kleinigkeiten?

Terrakotta-Blumenkübel

Garten, Gartenarbeit, Gartenschuh, Klebstoff, Gartenkleidung

Mit Klebstoffen den Gartenschuh reparieren.
Foto: © Henkel Pattex

Terracotta-Blumenkübel sind als Garten-Dekoration begehrt. Sie sorgen für italienisches Flair. Ein kalter Winter aber und schon liegt die mediterrane Gartenausstattung stückweise in Scherben. Das Material ist nicht frostsicher. Grund: Die Wände der Kübel nehmen Wasser auf, das sich ausdehnt, wenn es gefriert. So entstehen Risse und Abspaltungen. Wer dann Klebstoffe zur Hand hat, repariert die kleinen Schäden im Nu und spart zugleich bares Geld.

Gartenschuhe

Sobald die Gartensaison ansteht, sind Hobby-Heimwerker und Gartenliebhaber mit passender Kleidung, Harke und Schaufel im Grünen zu finden. Ständige Gartenarbeiten aber ziehen das entsprechende Schuhwerk ordentlich in Mitleidenschaft. Die Arbeit verschieben und für teures Geld ein neues Paar kaufen? Kommt gar nicht in Frage! Und ist auch nicht nötig – dank Klebstoffen. Sie kleben dauerhaft und bruchsicher flexible Materialien wie Gummi oder Leder. Dabei bleiben die Werkstoffe auch nach der Klebung noch strapazierfähig. So geht’s ruck zuck wieder an die Arbeit. Der nächste Sommer kann also schneller kommen, als gedacht!

Titelbild: © sera