Wasserlöslicher Klebstoff

Drohne wird zum U-Boot

A A A

Sie lesen richtig! Eine Drohne wird aus der Luft ins Meer gesteuert. Taucht ein – und verwandelt sich in ein U-Boot. Boeing hat sich für Expeditionszwecke diese Drohne patentieren lassen.

Dieses futuristische Szenario funktioniert laut Patentanmeldung so: Wasserlöslicher Klebstoff und explosive Schrauben fixieren Flügel und Propeller der Drohne. Bei direktem Kontakt mit Wasser verliert der Klebstoff seine Haftfähigkeit, die Schrauben werden auseinandergetrieben, die Bauteile lösen sich.

Was bedeutet die Drohne für die Zukunft?

Als Amphibie innovativster Technik könnte sie eine wichtige Rolle bei der Unterwassererkundung der Marine spielen oder auch zum Transport von Versorgungsgütern. Bis die Drohne tatsächlich fliegt und sich im Wasser zum U-Boot verwandelt, wird noch Zeit ins Land gehen.
Wie Boeing beweist, kommt wasserlöslicher Klebstoff zum Einsatz, wenn Dinge haften, aber nicht für die Ewigkeit verbunden werden sollen. Wir alle kennen solche Anwendungen im Haushalt.
Etiketten an Marmeladengläsern oder Flaschen lassen sich ganz einfach mit heißem Wasserdampf ablösen. Auch Tapeten samt Kleister können auf diese Weise aufgeweicht und somit leichter entfernt werden.

Titelbild: © Jag_cz – Fotolia.com