Kuriose Klebstofffragen

Warum lassen sich Haftnotizen ablösen und wiederverwenden?

Ohne sie würde Vieles in Vergessenheit geraten: Haftnotizen erinnern an wichtige Aufgaben, übermitteln Nachrichten, dienen als Lesezeichen. Sie lassen sich ohne Rückstände ablösen und wiederverwenden. Was ist das Geheimnis?

Mehr lesen

Neuartige Sanierungsmethode

Klebstoffe gegen rostige Brücken

In Deutschland rosten rund 3.000 Stahlbrücken langsam vor sich hin. Sanierung zwingend erforderlich! Intelligente Forscher haben dafür eine spezielle Klebmethode entwickelt.

Mehr lesen

Hightech unterm Sattel

Von wegen Drahtesel

Rennradfahren erfreut sich großer Beliebtheit. Laut IfD Allensbach üben fast zwei Millionen Menschen dieses Hobby aus. Aus dem Rennrad ist längst eine Hightech-Maschine geworden.

 

Mehr lesen

Weitere Artikel

Was unsere Welt zusammenhält

Klebstoffe verbinden uns im Alltag

In unserer schnelllebigen Gesellschaft fällt es nicht immer leicht, Zeit für Familie und Freunde zu finden. Die gemeinsamen Momente werden kostbar. Egal ob „vernetzt“ oder „offline“ – Klebstoffe helfen uns dabei. Zum Video

Mehr lesen

Geheimnis gelüftet

Darum klebt die Froschzunge

Die einen finden sie niedlich, die anderen eklig und schleimig: Die Rede ist von Fröschen und ihren klebrigen Zungen. Deren Haftkraft war lange ein gut gehütetes Geheimnis. Mit einem cleveren Trick haben Forscher jetzt herausgefunden, wie der Froschzungen-Klebstoff funktioniert.

Mehr lesen

Tragbare Technik

Computer zum Aufkleben

Sie messen unseren Puls, zählen unsere Schritte und überprüfen unsere Herzfunktion: Wearables. Bislang mussten die technischen Unterstützer um die Brust geschnallt oder als teure Armbanduhr getragen werden. Jetzt gibt es sie als hauchdünne Pflaster – intelligenter und präziser als zuvor.

Mehr lesen

Kuriose Klebstofffragen

Warum klebt der Kaugummi unter dem Schuh, aber nicht im Mund?

Kaugummis kleben einfach überall: auf der Straße, unter den Schuhen, an den Fingern oder unter dem Tisch. Warum klebt der Kaugummi nicht im Mund?

Mehr lesen

Traummähne

Lang, länger, am längsten

Oscarverleihung. Roter Teppich. Blitzlichtgewitter. Alles wartet gebannt auf die Créme de la Créme des Filmgeschäfts. Und schon steigt der Star mit sanft gelockter Traummähne lächelnd aus der Limousine. Doch einen Moment. Hatte die Schauspielerin bei der gestrigen Filmvorführung nicht noch kurze Haare? Wie ist eine derartige Verwandlung möglich? Mit Extensions, Strähnen aus Echthaar, die kurzerhand auf die eigenen Haare geklebt werden.

Mehr lesen

Weg mit dem Dreck!

Wunderwaffen in der Küche

Wenn es irgendwo hoch her geht, dann in der Küche. Ob eine Menü-Zubereitung für die 15-köpfige Verwandtschaft oder das abendliche Breiverschlingen der Kids – ohne Schwamm und Küchenrolle wäre hier vermutlich jede(r) aufgeschmissen. Und ohne Klebstoffe auch.

Mehr lesen